Luis‘ erstes Ostern

Na, habt ihr die Ostertage gut überstanden? Der Osterhase hat sich ja mächtig die Pfoten verkühlt…War es bei euch auch so wahnsinnig frisch draussen? Immerhin schien in Düsseldorf zwischendurch öfter die Sonne als vorhergesagt, aber dick einmummeln musste man sich trotzdem.

Heute habe ich mal wieder besonders kleine Augen. Nachdem Luis seine nächtlichen Schlafphasen auf 3-4 Stunden gesteigert hat, wollte er heute Nacht wieder öfter was trinken. Ich denke, er hat wieder einen ordentlich Wachstumsschub. Dafür hat er mir über die Feiertage etwas mehr Schlaf gegönnt – ein schönes Ostergeschenk;-) DSC02689Mein erstes Osterfest als Mama. Na gut, mit einem 3 Monate alten Baby ist die Eiersuche noch flach gefallen, aber trotzdem gab es von Onkel Felix und Tante Charlotte, Groß-Cousine Lisa und meiner lieben Freundin Eva kuschelige Geschenke, wie zum Beispiel das Kissen-Monster, das beim Schütteln brummt, das Kuschel-Schaf und die weiße Eisbär-Handpuppe. Die hat Lisa aus Brüssel mitgebracht und damit wächst Luis´ Zoo rasant und wird sogar richtig international. Das braun-orange farbene Nashorn ist von meiner Freundin Johanna aus Südafrika. Und meinen beiden Männern habe ich noch das süße graue T-Shirt ins Nest gelegt, weil Papa zu Hause einfach einen tollen Job macht 😉

Wahnsinn, wie schnell die Feiertage ´rum gegangen sind. Mit so einem kleinen Wurm rast die Zeit noch schneller oder? Unsere Besuchs-Action ging Freitag direkt los. Die Cousine von meinem Mann, Lisa, kam mit ihrem Freund aus den USA, Evan vorbei. Darüber haben wir uns riesig gefreut, weil die beiden fast nur im Ausland unterwegs sind und wir sie selten sehen. Vorletztes Jahr haben wir sie in Peru besucht und haben beim Kaffee zu Hause über den sehr ereignisreichen Urlaub damals geplaudert.

Samstag ging es dann zu Freunden zum Fußball gucken: Dortmund gegen Bayern München. Da die Männer in unserem Freundeskreis fast alle BVB-Fans sind und viele auch Baby-BOYS haben, war es eine schwarz-gelbe Krabbelgruppe. Luis hatte selbstgestrickte Söckchen von Tante Ursel in den Vereinsfarben an und sein großer Kumpel Moritz rollte sogar im kompletten BVB-Outfit neben ihm hin und her. Was für ein süßer Anblick und vielleicht ja der Start einer neuen Fußball-Mini-Kicker-Runde, hihi. Am Ostersonntag waren Sebastians Bruder Felix und seine Freundin Charlotte auf Durchreise und kamen bei uns zum Kaffee und Kuchen vorbei. Die beiden haben Luis zum ersten mal live gesehen und waren so entzückt, dass sie ihn gar nicht wieder hergeben wollten;-) Luis war vor allem von seinem Onkel offensichtlich auch ganz angetan, hat ihn die ganze Zeit beobachtet und fixiert.

Den Ostermontag haben wir dann abgerundet mit der Taufe von Luis´ Kumpel Moritz. Das BVB-Outfit hat der natürlich eingetauscht in eine super süße und festliche Taufkombination mit Mini-Hosenträgern. Entzückend!! Luis hat dagegen noch keine Festtagsklamotte, aber bis zur Taufe haben wir ja auch noch Zeit. In welchem Alter habt ihr denn eure Kinder taufen lassen? Oder habt ihr euch gegen diese Zeremonie entschieden?DSC02687

Gerade schläft Luis ganz selig und ich bin immer wieder begeistert und stolz, wie brav und ruhig er generell ist. Selbst als meine Kollegin und Haarstylistin Linda mir letzte Woche netterweise zu Hause meinen Ansatz gefärbt hat – der ging gar nicht mehr!!! – hat mein Sohnemann tatsächlich über 2 Stunden nur gebrabbelt und sich mit seinem Greifbuch beschäftigt, damit Mama mit ihrem Kopf wieder zufrieden ist.

Ein Super-Baby;-) Aber das denkt natürlich jede Mama über ihren Sonnenschein und es gibt gaaanz viele Super-Babies da draussen, stimmt´s? Und damit Luis auch viel Nahrhaftes und Gesundes über die Muttermilch bekommt, werde ich ab jetzt mal Kuchen, Plätzchen und Schoko-Ostereier etwas mehr einschränken. Zu viel Süßes ist nicht so optimal, schließlich sollen die Minis sich ja nicht an Zucker gewöhnen und auch in den ersten Wochen und Monaten kann Mama das schon beeinflussen, wie ihr unter „Die ersten 1.000 Tage“ nachlesen könnt.

Ich wünsche euch erstmal eine schöne Woche und freue mich, wenn ihr mir eure Ostererfahrungen schreibt. Bin gespannt, was der Hase bei euch so alles gebracht und angestellt hat;-)

Liebe Mama-Grüße, eure Miriam.

9 Comments on “Luis‘ erstes Ostern”

  1. Hallo, wir haben unsere große mit 6 Monaten taufen lassen und die kleine jetzt vor zwei Wochen mit 3 Jahren . Ich würde es immer wieder mit drei Jahren machen da sie es so bewusst mitbekommen hat und ganz viel davon erzählt. Sehr süß ❤

    Gefällt mir

  2. Hallo Miriam. Als erstes muss ich sagen, das Ich dein Blog sehr gut finde. Ich habe auch ein 3 Monate altes Baby zu Hause und bin auch sehr verliebt in sie. Ich muss dir Recht geben, das die Zeit mit so einem kleinen Wurm noch schneller vergeht. 3 Monate sind schon wieder vergangen, echt Wahnsinn. Das T-Shirt finde ich klasse. Der Spruch würde bei uns auch zu treffen. Was das schlafen angeht ging es mir genau so wie dir. Aber seit fast 2 Wochen schläft sie nachts durch. Aber das wird sich sicher auch bald wieder ändern, spätestens wenn sie zahnt.

    Gefällt mir

    • Hi Bianca, herzlichen Glückwunsch zur schlafreichen Nacht;-)) Freu mich schon drauf, wenn es bei uns soweit ist. Alles Gute weiterhin und sonnige Grüße von unserer Terrasse!!

      Gefällt mir

  3. Hallo Miriam,
    wie fasse ich mich am Besten kurz 😀 Unser kleiner Ben Luca (nur Ben genannt) 😉 ist mittlerweile knapp 1 1/2 Jahre alt und ich versteh dich in so vielen Themen, die dir so im Kopf rumschwirren 😉

    Bei mir musste es leider dann doch trotz eingeleiteter Wehen ein Kaiserschnitt werden. Ben hat auch „leider“ in seiner „Babyzeit“ tagsüber sehr viel geweint, weil er Probleme mit der Verdauung hatte. Stillen wollte nicht klappen und hab relativ schnell auf Flasche umgestellt, was mich nicht gestört hat, da ich für ihn das Beste wollte. Bei uns hat leider nichts so wirklich bei den Koliken geholfen. Andere Babys haben tagsüber viel geschlafen, mein kleiner leider nicht außer der Kinderwagen rollte durch die Straßen, so war ich viel an der frischen Luft 😉 Abendliches Bad hat ihn beruhigt und das Ritual haben wir bis heute – er badet unheimlich gern jeden Abend :)))

    Kleiner „Vorteil“ von Bens Koliken war, dass er abends um 22 Uhr meist die letzte Flasche bekam und relativ bis 6 durchgeschlafen hat. Mittlerweile geht er spätestens um 8 ins Bett und muss zur Kita spätestens um 6.45 aufstehen. Ben geht seit dem er 1. ist in die Kita, da ich wieder arbeiten gegangen bin und ich bereue es nicht, fühl mich nicht schlecht als Mutter oder sonst was :))) Bin dankbar, dass es heutzutage auch die Möglichkeit gibt, klar hat man Herzweh, wenn der Kleine so groß wird und mittlerweile bin ich baff wie schnell das alles geht… Er läuft mittlerweile und hat zum Osterfest ein kleines Laufrad von Puky bekommen, einen großen Laster für die Terrasse und viele Schokoeier und Schokohasen von Oma und Opa, auf die er zum Glück nicht so scharf ist 😀

    Wir haben Ben mit 3 Monaten katholisch taufen lassen. Mir persönlich war es wichtig den ersten Schritt für ihn zu gehen und mit ihm zu gehen und ihm den Weg aufzuzeigen, was er irgendwann selbst über den Glauben denkt, dass werde ich ihm überlassen. Aber ich bin der Meinung, dass Eltern ein Kind schon etwas „prägen“ sollten.

    Ich wünsche dir eine wundervolle Mama-Baby-Kind-Zeit und genieß alles, auch wenn man sich tierisch darüber freut, wenn es nicht immer nur um Stillen-Stuhlgang-Brei usw. geht 🙂 Weiß noch wie ich mich tierisch über meine 1. durchgeschlafene Nacht gefreut habe.

    Freu mich auf weitere Blog-Beiträge 🙂

    LG Anna

    Gefällt 1 Person

    • Hi Anna, ich hatte leider einige Probleme, meine Antworten zu senden. Ich hoffe, diesmal kommt alles an;-) Vielen Dank für Deine Infos. Das klingt echt super. Dann haben wir mit der Taufe ja noch Zeit! Zum Thema Schuko und Zucker: Luis muss, wie jedes Kind bis 1 Jahr, diese süßen D-Flouretten-Tabletten nehmen und ab und zu gebe ich ihm Sab gegen Blähungen. Beides süßes Zeug. Ich hoffe er gewöhnt sich nicht jetzt schon dran…Freu mich auch schon über meine erste komplette Nacht mit Schlaf;-) Bis bald und sonnige Grüße, Miriam

      Gefällt mir

  4. Hallo Miriam,
    es ist wirklich schön, von dir hier zu lesen, zumal ich eine Tochter habe,die fast genauso alt wie Luis ist (heute 14Wochen). So stehen ja immer sehr ähnliche Themen an. Freu mich schon auf die nächsten Beiträge!
    Dass es mit dem Schlafen nicht so klappt,tut mir leid – aber du scheinst es mit der nötigen Mama-Leichtigkeit zu nehmen! 😉 unsere Maus ist da ein kleines Überraschungsei,da sie schon, seit sie 8Wochen als ist, zwischen 6 und 9 Std durch schläft. Sie hat sich ziemlich schnell angewöhnt, abends reichlich Mama-Milch zu trinken – so richtig voll tanken. Damit kommt sie dann ne Weile aus und sie hat auch gut raus gefunden, wie man alleine wieder einschläft,wenn man mal wach wird. Das macht es mir natürlich leicht. Leider sind meine Nächte trotzdem nur mäßig erholsam, da mir mein Rücken seit der Schwangerschaft ziemliche Probleme macht u ich oft nicht liegen geschweige denn schlafen kann. Naja,so hat jeder seins.;-) aber es geht ja auch alles mal vorbei!

    Getauft haben wir unsere Kleine schon mit 7 Wochen,aber auch in ganz kleinem Rahmen nur mit den engsten Verwandten,damit es nicht zu viel wird für die Minimaus. Uns war es aber wichtig,dass das möglichst früh geschieht,für den Fall, dass irgendwas passiert.
    Es war ein wunderbares Fest,es hat alles prima geklappt u wir denken gerne daran zurück.

    Liebe Grüße u alles Gute weiterhin für euch!

    Gefällt mir

  5. Hallo.
    Unser Sohnemann ist auf den Tag genau 11 Wochen alt. Wir werden ihn im August taufen lassen.
    Ostern waren wir bei seiner Oma und bei seinem Opa. Haben ein paar schöne Sachen bekommen. Das Ostereiersuchen viel natürlich auch für uns flach.
    Im moment hat unser Sonnenschein auch einen heftigen Wachstumsschub,aber schläft gott sei dank nachts schon seit 3 wochen durch.

    Lg
    Janine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: