Mein erster Babyurlaub

image1Was für ein Traum, ich sitze mit meinem Mann im Strandkorb in der Sonne und Luis pennt tief und fest im Kinderwagen neben uns.  Es ist mein erster Urlaub als Mama und ich muss vorweg sagen, so entspannt hätte ich mir Babyferien nicht vorgestellt 🙂 Ich war noch nie vorher auf Norderney gewesen und stelle fest, es ist die perfekte Insel für Kinder. Von uns aus sind es nur 3 Stunden Autofahrt (die Luis schon sehr entspannt fand) und dann kann man hier alles ganz locker zu Fuß erreichen. Auch viele Restaurants und Bars sind so geräumig, dass unser Kinderwagen gut Platz hat. Ich war zunächst schon etwas nervös, wie das mit Baby so wird im Urlaub. „Was packt man alles ein?“, „Wie wird wohl die Fahrt?“, „Schläft er auch einigermaßen in der neuen Umgebung?“, „Müssen wir abends immer zu einer bestimmten Uhrzeit im Hotel sein oder kann man Luis einfach überall hin mitnehmen?“, „Schreit er die Insel zusammen oder ist er so entspannt wie auch zu Hause?“ Jetzt sind schon 4 Tage um und ich habe mich überhaupt nicht eingeschränkt gefühlt. Luis scheint die neuen Eindrücke total spannend zu finden; er hat mittlerweile lustige neue Geräusche und Grimassen drauf. Ich könnte mich schlapp lachen. Und die Seeluft scheint auch einen positiven Effekt zu haben.image2 Luis schläft teilweise besser und länger am Stück als zu Hause. Verrückt. Meine Bedenken im Vorfeld waren total unbegründet. Was die ganze Sache noch entspannter macht, Freunde von uns sind mit ihrem Moritz auch auf Norderney und wir schieben entweder zu viert über die Insel oder wechseln uns hin und wieder ab mit babysitten, so dass mein Mann und ich auch mal eine kurze Zeit für uns haben. Wir haben gestern auch zum ersten mal einen Tragegurt ausprobiert. Zu Hause fand Luis den nicht ganz so bequem, aber als wir mit ihm da drin draußen an der Promenade spazieren waren, hat er 1,5 Stunden tief gepennt und wir mussten den Kinderwagen nicht gegen den Wind steuern 🙂  Also manchmal ist es mir fast schon suspekt, was für ein pflegeleichtes Baby Luis ist. Sogar wenn wir abends noch was essen gehen, kein Mucks von ihm. Und wenn er mal quengelt, dann nehmen wir ihn aus dem Wagen und zeigen ihm die Umgebung, findet er super interessant. Allerdings ist mir durchaus bewusst, dass das ganz bald bestimmt anders wird, wenn er das bisherige Programm langweilig findet…Ab wann wurde es denn bei Euch so richtig anstrengend? Wahnsinn, wie die frische Meeresbrise hier meinen Appetit beeinflusst. Ich könnte plötzlich in einer Tour was futtern und bin Dauergast am Fischbrötchenstand. So viele Omega3-Fettsäuren bekomme ich sonst in einem halben Jahr 🙂 Mit dem Wetter haben wir die kompletten image3Urlaubstage riesiges Glück gehabt, bis auf ein paar Wolken zwischendurch, kam immer wieder länger die Sonne ‚raus und ich habe die erste schöne Bräune für dieses Jahr bekommen. Endlich sieht man die dunklen Ränder unter den Augen nicht mehr, hihi 🙂  Eben war ich mit meiner Freundin Irene zusammen beim Aqua Fitness und unsere Männer haben das Babyprogramm übernommen. Perfekt. So ausgeglichen habe ich mich schon länger nicht gefühlt. Der nächste Urlaub ist zum Glück schon gebucht und auf Norderney waren wir ganz sicher nicht das letzte mal. Jetzt geht’s weiter Richtung „Weiße Düne“, die letzten Stunden bei Sonne, See und guter Luft genießen, bevor es zurück in die Heimat geht.

Ich schicke Euch ganz liebe Inselgrüsse und bis bald.

Eure Miriam.

9 Comments on “Mein erster Babyurlaub”

  1. Hallo, liebe Miriam! Wir sind auch gerade auf Norderney und wir haben und heute Morgen beim Frühstück kurz gesehen, meine Töchter haben dich in ein kurzes „Kaffee-Kakao“-Gespräch verwickelt 😂“weißt du? Ich hab auch schon mal Kakao getrunken!?“ 😂😂 mein Mann meinte, wir sollen euch lieber nicht ansprechen, ihr möchtet euren Urlaub sicher in Ruhe verbringen… 😊 Männer 😂 schön, dass euch Norderney gefallen hat, wir lieben die Insel auch und kommen regelmäßig, manchmal nur für einen Tagesausflug, hierher! Viele liebe Grüße und alles Liebe für euch und euren kleinen Luis! ❤️ Sandra mit Milla (4) und Malou (2)

    Liken

    • Liebe Sandra, echt sehr witzig, dass wir uns im selben Hotel begegnet sind;-) Hättest mich gern ansprechen können. Milla und Malou sind süße Namen. Passen zu den Girls. Ja die Kleinen wollen immer das trinken was die Großen vor machen, hihi. Ich war das erste mal auf der Insel, sind sonst immer auf Sylt. Aber Norderney ist näher, weniger „rummelig“ und perfekt für Kinder. Ein schönes Wochenende zu Hause;-)

      Liken

  2. Hallo Miriam,
    Das klingt echt super. Wir stehen auch vor unserem ersten Urlaub zu dritt und sind große Nordseefans. Die Entfernung nach Norderney aus dem Rheinland klingt verlockend. Bis dato waren wir immer in SPO oder auf Sylt aber das ist uns für Paula von der Fahrt her zu weit. Kannst du uns eine Unterkunft für Familienurlaub auf Norderney empfehlen? Dein toller Bericht macht gute Laune, schön das ihr einen so tollen und entspannten Urlaub hattet.
    Lieben Gruß
    Steffi

    Liken

    • Hi Steffi, wir waren auch zum ersten mal auf Norderney und bislang immer Sylt-Fans gewesen. Mit Kind ist es glaub ich auf Norderney etwas entspannter, weil man alles fussläufig erreicht und kaum Autos fahren. Thalassa-Hotel war sehr schön. Sonst kenn ich mich (noch) nicht wirklich aus…Kann die Insel aber bestens empfehlen. Unbedingt einmal zur Weißen Düne laufen!

      Liken

      • Das Haus ist nur wenige Schritte vom schönen Nordstrand entfernt, modern eingerichtet und bis zum Zentrum ist es auch nicht so weit. Uns hat es dort sehr gut gefallen. Lg

        Gefällt 1 Person

  3. Hallo Miriam. Als erstes muss ich Dir sagen, das ich deinen Blog super finde. Da Ich im Januar 2015 selbst zum ersten mal Mama geworden bin, lese Ich gerne die Kommentare anderer Mamis durch. Auch bei uns steht im Juni der erste Urlaub zu dritt an. Bin daher auch schon etwas nervös und mach mir so meine Gedanken ob alles gut geht. Man muss an so vieles denken…
    Viele liebe Grüße und alles Gute für euch und euren Luis. Bianca mit Lina

    Liken

  4. Liebe Miriam, ich bin zwar noch keine Mutter, aber trotzdem auf deinem Blog gelandet. Norderney ist wirklich schön. Für viele die perfekte familienfreundliche Insel, für uns die perfekte hundefreundliche Insel 😀 liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: