#PrayForParis

Ihr Lieben, ich bin, wie ihr alle vermutlich auch, sprachlos, traurig, wütend, geschockt über das was in Paris passierte. Aus diesem unfassbaren Anlass poste ich heute nur ein Bild:

12208380_407756462682204_2995147043190931637_n

Ich bin eigentlich ein positiver und optimistischer Mensch, aber seit gestern frage ich mich vermehrt, in welcher grausamen Welt, die scheinbar immer unkontrollierter und gefährlicher wird, wachsen unsere Kinder auf? Wie kann ich Luis vor dieser unheimlichen Zukunft schützen? Ich habe Angst und zeitgleich weiß ich, man darf jetzt nicht gelähmt sein und damit handlungsunfähig. Die Terroristen dürfen nicht über unser Leben bestimmen und die Demokratie ins Wanken bringen. Damit hätten sie ihr Ziel erreicht. Leider müssen wir wohl damit rechnen, dass jeden Tag irgendwo in unserer Nähe etwas Schlimmes passieren kann und dennoch werden unsere Werte uns schützen. Davon bin ich überzeugt.

Wie gern war ich für Kurztrips und Urlaube in Paris, wo meine Mutter damals lange gelebt hat und mir immer so tolle Geschichten von erzählte. Ich bin natürlich nicht zum letzten mal dort gewesen! Das weiß ich.

Das nächste mal gibt es wieder mehr aus meinem Alltag und zu den wichtigen 1.000 Tagen. Heute konnte ich einfach nicht fröhlich drauf los schreiben.

Einen dicken Drücker von mir und liebe Grüße,

Eure Miriam.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: